Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Schlagwort macht noch keinen Trend

Was, wie und wo wir morgen wirklich essen werden

Auch wenn es gerade durch alle Medien geistert, macht ein Schlagwort noch keinen Foodtrend. Wenn Sie wissen wollen, welche Entwicklungen für Ihre Branche tatsächlich relevant sind, was kurzfristige Produkt-Hypes und modische Trendphänomene von nachhaltigen Foodtrends unterscheidet, dann sind Sie bei uns richtig. Wir analysieren seit 25 Jahren Veränderungen in unserer Esskultur und in der Food-&-Beverage-Branche und helfen KundInnen entlang der gesamten Lebensmittelkette, Trends frühzeitig zu verstehen und für das eigene Unternehmen oder die eigene Organisation nutzbar zu machen. Unsere KundInnen kommen aus der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, der Gastronomie und Hotellerie, dem Handel, dem Agrarsektor, dem Gesundheitssektor, aber auch aus öffentlichen Institutionen und staatlichen Behörden. Was sie alle eint: Sie wollen sich rechtzeitig auf zukünftige Entwicklungen vorbereiten. Wir helfen ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

"Konsumenten wollen nicht einkaufen. Sie wollen passende Koch- und Esslösungen."

Was wir
tun

Vorträge & Workshops

Strategische Beratung & Food Consulting

Studien, Recherchen, Konzepte

Thematische Verkostungen & Foodtrend-Touren

Innovations & Change Management

Was wir speziell für Sie tun können, klären wir am besten persönlich.

Food Trend Map 2023

Durchblick trotz Vielfalt

Food-Trends sind immer beides: Störfaktoren für das Business as usual und strategische Orientierungshilfe für Unternehmen. Die Food-Trend-Map ist dafür ein unablässiges Tool: Sie bündelt die vielen Trends, schafft mehr Überblick und erleichtert Unternehmen die Entscheidung, mit welchen Trends sie sich in Zukunft verstärkt auseinandersetzen sollten.

Trend-Dynamik

Wie sich Food Trends entwickeln

Ausgehend von einem Epizentrum gibt es unterschiedliche Pfade für die Weiterentwicklung eines Food Trends. Denn Trends sind keine statischen Phänomene, sondern unterliegen ständigen Dynamiken, angetrieben durch Adaptionen, Innovationen, Fusionen, Zuspitzungen und Gegentrends.

Trend-Evolution

Die Differenzierung des Local Food Trends

Wird ein Trend zum Mainstream, gerät er als Trend in die Krise. Daraus kann sich jedoch wieder eine neue Dynamik entwickeln: Brutal Lokal, Local Exotics und New Glocal stehen für die aktuellen Entwicklungen des Local Food Trends.

Referenzen

AC Nielsen AGES AGÖ AMA Anuga Arche Noah Arge Biolandbau Backaldrin Betty Bossi BioFach Bosch Braun Haushaltsgeräte BMELV BMLFUW communication matters Coop DGE Danone Delifrance DEHOGA Denkwerk Zukunft Demeter DLG. e.V. Deutsches Tiefkühlinstitut Dr. Reiner Wild Stiftung Dr. Oetker Eli Lilly FEH FIBL FWF - Der Wissenschaftsfond Eckes-Granini Gastro Swiss Gewerkschaft NGG Gräfe und Unzer Griesson-de Beukelaer Haas Henkel HGV-Bozen Hofer IGLO IKEA Interspar Internorga ja!Natürlich Jesper Juul/familylab Kikkoman Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser LBSnacks LSG Sky Chefs Maresi McDonald's Merkur Meggle Metro-Cash & Carry MIGROS Mondelez Nestlé Nürnberg Messe GmbH OMV Österreichisches Weinmarketing REWE Rila Roter Hahn SACA – South African Chief‘s Association Service Bund Sodexo Sporthilfe Taste! The Circle ttz Bremerhaven Umdasch Verband der Köche VEÖ Vinissima Weinfrauen Volksbank Wiener Tafel WGKK WKÖ Weinviertler Bäcker WMF Zukunft Ernährung Zukunftsinstitut Wien und Frankfurt